Durch Eiweißshakes zum Wunschgewicht – so funktioniert das Abnehmen mit Eiweißshakes

Eiweiß ist der Hauptbaustoff für unsere Muskeln, ohne ausreichende Proteinzufuhr ist kein Muskelaufbau möglich. Aber Eiweiß kann auch beim Abnehmen helfen – die Eiweißshakes stillen zum Beispiel das Hungergefühl und lassen die Pfunde schmelzen.

Ohne Eiweiß kein Leben

Proteine sind die Lebensbausteine des menschlichen Körpers. Ohne Eiweißzufuhr könnte keine Zelle des menschlichen Organismus überleben. Eiweiß ist Bestandteil von inneren Organen, Knochen, Muskelgewebe, Haut wie auch Hormonen und Enzymen. Die Proteine bestehen aus den sogenannten Aminosäuren. Es existieren neun essenzielle, für den Körper lebensnotwendige, Aminosäuren. Aus diesen Aminosäuren stellt der Körper selbst 13 weitere Aminosäuren her. Diese 22 Aminosäuren dienen dem Körper zur Herstellung von Proteinen, die für alle Körperzellen notwendig sind. Dabei wird jedoch vorausgesetzt, dass man dem Körper die neun essenziellen Aminosäuren, die der Körper nicht selbst herstellen kann, mit der Nahrung in ausreichender Menge zufügt.

Wichtig ist, dass alle neun Aminosäuren dem Körper zur Verfügung stehen, sonst ist er nicht in der Lage, bestimmte Eiweiße selbst herzustellen und muss sich diese Aminosäuren selbst beschaffen. Das geschieht, indem der Körper das Eiweiß aus den Muskeln bezieht, was auf längere Sicht nicht nur die Muskeln schlanker aussehen lässt, sondern zu Müdigkeit und Abgeschlagenheit führt. Hier sollte man sich also merken, dass nicht nur die Eiweißmenge, sondern auch die Qualität der zugeführten Proteine über den Erfolg beim Muskelaufbau oder Abnehmen bestimmt.

Die biologische Wertigkeit der Proteine

Wie gut oder schlecht Eiweiß ist, kann man anhand seiner biologischen Wertigkeit feststellen. Die biologische Wertigkeit liefert Informationen darüber, wie gut der Körper das aus der Nahrung aufgenommene Eiweiß verstoffwechseln und daraus Muskeln aufbauen kann. Man orientiert sich dabei an den Referenzwert eines Eis, dessen biologische Wertigkeit bei 100 liegt.

Um die Vorteile der Proteinaufnahme für den Körper und Muskelaufbau optimal zu nutzen, sollte man möglichst viele unterschiedliche eiweißhaltige Lebensmittel zu sich nehmen, um alle lebensnotwendige Aminosäuren dem Körper zur Verfügung zu stellen. Dazu kommen natürlich auch die Eiweißshakes, die in einer ausgewogenen Diät nicht fehlen dürfen.

protein-shakes-zum-abnehmen

Abnehmen mit Eiweißshakes

Sportler haben schon vor langer Zeit Eiweiß-Shakes als optimalen Proteinlieferanten entdeckt. Eiweißshakes sind nützlich, wenn es um den Muskelaufbau geht. Die proteinhaltigen Shakes können jedoch auch beim Abnehmen helfen. Proteindrinks enthalten alle wichtigen Nährstoffe, die der Körper braucht, um normal zu funktionieren – und das in einer konzentrierten Form. Man fühlt sich nach einem Eiweißshake satt, so kann man reguläre Mahlzeiten durch Eiweißdrinks problemlos ersetzen. Man führt dem Körper alle Nährstoffe, die er braucht, und reduziert gleichzeitig die Kalorienzahl, was beim Abnehmen besonders wichtig ist. Das ist der Hauptvorteil der Eiweißshakes – man kann auf diese Weise die eingeführte Kalorienzahl besser kontrollieren und die Reduktion verläuft eigentlich stressfrei, weil die Proteindrinks den Hunger stillen. Wenn Sie nur eine Mahlzeit pro Tag durch Eiweißshake ersetzen und das über einen längeren Zeitraum tun, dann werden Sie durch die erfolgte Kalorienreduktion am Gewicht verlieren.

Damit das Abnehmen mit Eiweißshakes zum Erfolg wird, sollte man eiweißhaltige Shakes zu sich nehmen, die kohlenhydratarm sind. Gehen Sie davon aus, dass der Proteingehalt eines richtigen Eiweißshakes mindestens 80 Prozent beträgt. Der Kohlenhydratgehalt sollte dagegen nicht mehr als 10 bis 15 Prozent betragen. Ob man schnell mit Eiweißshake abnehmen möchte oder es lieber langsam aber kontinuierlich angehen will, hängt immer von der persönlichen Zielsetzung und auch davon ab, wie viel Proteinpulver am Tag man verzehren will. Sie können zum Beispiel nur eine Mahlzeit durch Eiweißshake ersetzen oder Proteindrinks während der Diätphase zum Hauptnahrungsmittel machen.

Alle Mahlzeiten durch Proteinshakes zu ersetzen ist jedoch keine Lösung auf lange Sicht – solche Diät sollte man nicht länger als zwei Wochen machen. Es ist besser, die Mahlzeiten kohlenhydratarm zu gestalten und unterstützend Eiweißshakes zu sich zu nehmen. Proteindrinks sind eine hervorragende Alternative für das Frühstück oder Abendessen, weil zu diesen Tageszeiten der Blutzuckerspiegel besonders im Griff gehalten werden sollte.

Woran liegt das Erfolgsgeheimnis?

Die proteinreiche Kost ist zugleich arm an Fetten und kohlenhydratarm, dadurch bringt sie viel weniger Kalorien mit sich. Eiweißshakes können das Hungergefühl gut stillen, also ganz anders als kohlenhydratreiche Speisen wie Nudeln oder Brot. Haben Sie länger kein Hunger mehr, so nehmen Sie auch weniger Essen zu sich und nehmen ab. Darüber hinaus liefern die Eiweißshakes verstärkt Proteine für die Muskeln, die daraufhin ein schnelleres Wachstum anschlagen. Muskeln sind wahre Energiefresser – je mehr Muskeln, desto besserer Stoffwechsel und damit auch eine bessere Gewichtsreduktion. Eine Eiweißshakediät verursacht auch keinen JoJo-Effekt, allerdings muss man sein Kohlenhydratkonsum auch nach dem erfolgreichen Abnehmen reduzieren. Wollen Sie den Abnehm-Effekt noch verstärken, sollten Sie zeitgleich ein Fitnessprogramm starten, das aus Kraft- und Ausdauertraining besteht. Joggen, Rad fahren, Schwimmen oder auch Ballsportarten wie Volleyball und Basketball, sind als Ausdauertraining bestens geeignet. Das Krafttraining sollte auf einem moderaten Level stattfinden und einem gesunden Muskelaufbau dienen.

Eiweißshake zum Abnehmen nicht für alle geeignet

Der erste Schritt, bevor man mit Eiweißshakes abnehmen möchte, ist der Weg zum Arzt, weil die eiweißreiche Diät nicht für jeden geeignet ist. Das betrifft vor allem Menschen, die Probleme mit den Nieren, mit dem Herz oder mit Leber haben. Auch während der Schwangerschaft ist solche Ernährungsweise nicht das Optimalste. Eine längere Diät kann bei jeder Art von körperlichen Beeinträchtigungen gesundheitsschädlich sein, weil sie den Körper belastet. Eine Voruntersuchung beim Arzt kann hier Klarheit verschaffen. Nierensteine, Bluthochdruck und Stoffwechselerkrankungen, wie beispielsweise Diabetes oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten, sind mit einer proteinreichen Diät auch nicht vereinbar.

Abnehmen mit Eiweißshakes: Vor- und Nachteile

Das sind die Vorteile:

  • die geringe Kalorienzufuhr lässt zusammen mit Sport die Pfunde schnell purzeln
  • kein größerer Aufwand bei der Zubereitung nötig
  • man muss die Kalorien nicht genau zählen
  • man kann sich satt essen
  • der JoJo-Effekt tritt seltener auf

Nachteile beim abnehmen mit Eiweißshakes

  • die einseitige und kohlenhydratarme Ernährung kann auf Dauer zu Mangelerscheinungen führen
  • bei kohlenhydratreicher Ernährung nach der Diätphase ist die Wahrscheinlichkeit des JoJo-Effekts groß
  • nicht für jeden geeignet

FAQ

Wann darf man nach einem Shake wieder etwas essen, ohne dabei zuzunehmen?
Hier kann man sich einfach so verhalten, wie bei normalen Mahlzeiten auch – drei Mahlzeiten (Shakes) pro Tag zu sich nehmen in einem Abstand von vier Stunden.

Ziel: 20 Kilogramm weniger auf der Waage. Geht das ausschließlich mit Eiweiß-Shakes?
Wenn man seine Mahlzeiten bis zu einer Dauer von 2 Wochen durch Eiweißshakes ersetzt, geht das in Ordnung. Wenn man aber 20 Kilogramm oder mehr verlieren will, dauert das in der Regel viel länger. Dann muss man höchstens eine Mahlzeit durch Eiweißdrinks ersetzen, damit es zu keinen Mangelerscheinungen kommt.

Schnell und ohne Sport 5 bis 7 Kilo abnehmen mit Eiweißshakes – ist das der richtige Weg?
Leider nicht, weil durch eine radikale Diät der Grundumsatz schnell sinkt und das Ergebnis ist das Gegenteil dessen, was man eigentlich erreichen möchte – man wird nach der Diät schnell wieder zunehmen, statt Gewicht zu verlieren.

Fazit

Eiweißshakes sind zum Abnehmen bestens geeignet, wenn man dabei allerdings einige Voraussetzungen erfüllt. Man sollte davor unbedingt seinen Arzt konsultieren, um mögliche Risikofaktoren auszuschließen. Überlegen Sie sich, wie lange Sie Ihre Eiweißdiät führen wollen und welche Ziele Sie damit verfolgen. Der Weg zum Wunschgewicht führt nicht nur über die Ernährung, sondern auch über körperliche Aktivität.

About Udo

Nachdem die Waage definitiv zu viel anzeigt, stehen nun gesunde Ernährung und Sport auf dem Programm. Hierbei werde ich einige Fitnessprogramme und Zubehör testen und darüber berichten....

Zu meiner Webseite:
View All Posts

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.