Low Carb Käsekuchen mit viel Protein

Rezept für einen Low Carb Käsekuchen mit viel Protein
Rezept für einen Low Carb Käsekuchen mit viel Protein

Für diese geniale Variante des klassischen Cheesecake werdet Ihr sogar das Original stehen lassen!

Der Fitnessfaktor – so gesund ist dieser Low Carb Käsekuchen

Jogurt: Ausgezeichneter Lieferant von Kalzium, Vitamin B12 und Riboflavin, Phosphor
Magerquark: Enthält wichtige Mineralstoffe wie Eisen oder Kalzium, besteht zum größten Teil aus Casein, einem Protein mit Langzeitwirkung
Whey (Proteinpulver): Klassisches Molkeeiweiß, liefert dem Körper rasch wichtiges Protein
Vollei: Reich an Mikronährstoffen, enthält fast alle Vitamine
Mandeln:
Schützen vor Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hohem Cholesterinspiegel und führen zu einer Verbesserung der Knochendichte, liefern wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe wie Magnesium, Calcium und Kupfer sowie große Mengen der Vitamine B und E
Mandelmus:
Siehe Mandeln, ein paar Löffel eines hochwertigen Bio-Mandelpüree decken einen Großteil des täglichen Mindestbedarfes an Magnesium!

Rezept drucken
Low Carb Käsekuchen
Schwierigkeitsgrad: leicht
To go: in einer verschließbaren Box und kühl gelagert trocknet der Cheesecake nicht aus
Benötigtes Zubehör: Auflaufform, Schneebesen, Backpapier (notfalls geht es auch ohne)
Rezept für einen Low Carb Käsekuchen mit viel Protein
Menüart Nachspeise
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Zutaten
Menüart Nachspeise
Vorbereitung 5 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Wartezeit 15 Minuten
Portionen
Zutaten
Rezept für einen Low Carb Käsekuchen mit viel Protein
Rezept Hinweise

Nährwertangaben pro Kuchenstück (Gesamtmasse berechnet für 3 Stück):

Kalorien 336 kcal
Eiweiß 33 g
Kohlenhydrate 17 g
Fette 15 g, davon 13,3 g ungesättigte Fettsäuren

*Nährwertangaben sind Zirka-Angaben

Dieses Rezept teilen

 

3 Kommentare

  1. Turbo Rezept. Hab mich schon an vielem Low-Carb Sachen versucht, vieles war sehr umständlich und hat dann im Endeffekt nicht geschmeckt.

    Aber der Käsekuchen, Yammi! Habe Natural Whey verwendet und Vanillepulver dazu gegeben, leider zuwenig gesüsst, aber der Kuchen war so lecker, dass sich meine Frau und ich drum streiten mussten, wer ihn nun aufessen darf 😉

    • Hey Sebastian,
      Danke für Dein Feedback und die Anregung bzgl. Whey und Vanille… ich hoffe Du hast am Ende noch paar Krümel abbekommen 🙂
      Wenn Du besondere Rezeptwünsche hast – einfach anfragen und wir schauen, dass wir was passendes für Dich umsetzen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*