Jogger, Radfahrer und andere Outdoorsportler sind auf gutes Kartenmaterial angewiesen. Immerhin ist nicht nur die Planung neuer Strecken ein wichtiger Bestandteil des regelmäßigen Sports, sondern auch das genaue Tracken der gelaufenen (oder gefahrenen) Entfernung sollte möglich sein.

Inzwischen bietet der App Markt einige gute Anwendungen, die auf die Bedürfnisse sportlich ambitionierter Menschen ausgelegt sind. OruxMaps, eine kostenlose App für Android, reiht sich hier ein und überzeugt schon von der ersten Runde an.

Was OruxMaps kann

OruxMaps ist eine der vielseitigsten Apps, die ich bislang kennenlernen durfte. Auch Geocacher werden mit dieser Anwendung viel Spaß haben, denn sie überzeugt durch Genauigkeit und ist stets zuverlässig. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, eigene Strecken mit anderen App-Nutzern zu teilen und Strecken anderer Sportler für sich zu entdecken. Die bereitgestellten Karten sind vielseitig verwendbar. So können Sportler aus mehreren Karten wählen und diese auch downloaden, falls die App ohne Internetverbindung genutzt werden soll.

Die Aufzeichnung eigener Strecken funktioniert „ganz nebenbei“. Zu Beginn der Sporteinheit wird OruxMaps gestartet und die Aufzeichnung begonnen. Nach Abschluss der Runde beendet ein einfacher Druck auf den Touchscreen die Aufzeichnung und die Strecke wird gespeichert. Wer möchte, kann seine Strecke nun mit anderen Sportlern über Portale wie gpsies.com teilen. Das Hochladen „fremder“ Strecken funktioniert schnell und unkompliziert.

Welche Karten für die Aufzeichnung und Planung verwendet werden sollen, bleibt ganz dem Sportler selbst überlassen. So können Google, Microsoft und OpenStreetMaps Karten genutzt werden. So lange ein GPS Signal verfügbar ist, kann OruxMaps auch ohne Internetverbindung tracken und navigieren. Eine Verbindung zu mobilen Netzen ist daher nicht zwingend notwendig.
Auch vorteilhaft für Sportler ist die Möglichkeit, OruxMaps mit einem Herzfrequenz-Sensor zu verbinden. Diese Verbindung erfolgt per Bluetooth und bietet eine noch flexiblere Übersicht über die eigene Sportlichkeit.

Wer die komplexen Funktionen der App in vollem Umfang nutzen möchte, wird einiges zu tun haben. Es ist erstaunlich, wie flexibel sich OruxMaps seinem Nutzer anpassen kann.

oruxmaps

Nachteile von OruxMaps ?

Es mag seltsam klingen, aber an OruxMaps kann ich einfach keine nennenswerten Nachteile finden. Lediglich die Performance der App lässt bisweilen etwas nach, weswegen es bei der Bedienung zu einem Ruckeln kommen kann. Das ist aber auch schon alles.

Für Sportler, die kein Englisch sprechen, kann auch das User-Manual ein kleines Problem darstellen, denn es ist nur auf Englisch verfügbar.

Testbericht OruxMaps – unser Fazit:

Unkompliziert und vielseitig hat sich OruxMaps in kurzer Zeit in mein Herz „getracked“. Wer auf die sportliche Aufmachung verzichten kann und sich mit hochwertig präsentiertem Kartenmaterial bereits zufrieden sieht, wird OruxMaps lieben. Soll jedoch der Sport im Vordergrund stehen und die App stärker auf die eigene Sportart fokussiert sein, sind andere Apps wie Runtastic möglicherweise geeigneter.

About Udo

Nachdem die Waage definitiv zu viel anzeigt, stehen nun gesunde Ernährung und Sport auf dem Programm. Hierbei werde ich einige Fitnessprogramme und Zubehör testen und darüber berichten....

Zu meiner Webseite:
View All Posts

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.